PROF. MICHAEL RUTZ

Studium der Volkswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften

 

1976–1979

Wirtschaftsredaktion Hörfunk Bayerischer Rundfunk (BR)

1980–1981

BR-Auslandskorrespondent in Washington und London

1982–1985

Referent des BR-Rundfunkratsvorsitzenden

1985–1987

Leiter der BR-Wirtschaftsredaktion Hörfunk

1987–1989

Stv. Chefredakteur Fernsehen des BR

1989–1994

Chefredakteur des Fernsehsenders SAT1

1994–2010

Chefredakteur der Wochenzeitung Rheinischer Merkur

Seit 1997

Honorarprofessor an der HOCHSCHULE MITTWEIDA
(University of Applied Sciences)

 

Autor zahlreicher Fernsehfilme und Bücher

Mittwoch, 22. August 2018 Reformen für Afrika

Der Einwanderungsruck auf Europa kann nur nachlassen, wenn sich Afrika selbst wandelt - Reformen im Frauenbild, bei Bildung und in der Governance-Qualität sind dringend notwendig. Bleiben sie aus, wird Europa der Einwanderungswellen nicht mehr Herr werden.

Freitag, 10. August 2018 Europa darf seine Stunde nicht versäumen

Europa ist in Gefahr. Der Aufschrei, der dieses große Friedensprojekt retten könnte, bleibt aus. Ein Schlafwandeln in neuen Nationalismus, neue Konflikte? Einer, der als Christ die Kanzeln genutzt hat, um für Europa zu predigen, war der Theologe Romano Guardini, der vor 50 Jahren starb. Seine Stimme fehlt heute.

Donnerstag, 9. August 2018 Doch, ein „Dienstpflicht-Jahr“!

Unter den Reaktionen, die den CDU-Vorschlag einer „Allgemeinen Dienstpflicht“ in der Bundeswehr oder anderswo ablehnten, waren auch zahlreiche mit einem feindseligen Unterton gegen unsere Truppen, gerade aus den Kirchen. Das zeigt, dass die Entkopplung zwischen Armee und Gesellschaft, die sich nach der Aussetzung der Wehrpflicht verstärkte, weitere Folgen hat. Der Vorschlag von CDU-Generalsekretärin
Annegret Kramp-Karrenbauer wird daher umso dringlicher: Die Demokratie und ihre Verteidiger müssen wieder zueinander finden, die Bundeswehr braucht politische Unterstützung - vor allem durch die Kanzlerin.